U11/U13 Mittelfranken Master-Cup mit Jakob und Katja

Letztes Wochenende trafen sich in Hersbruck 133 der besten Spieler/-innen in den Altersgruppen U11 und U13 aus insgesamt fünf Ländern um sich im Einzel und Doppel zu messen.

Der TSV Lauf war mit Jakob Sjöblom (U11) und Katja Preller (U13) vertreten. Beide gehören in ihrer Altersgruppe zum jüngeren Jahrgang, entsprechend unwahrscheinlich war es ganz vorne mitspielen zu können. Ziel war es Erfahrungen auf hohem Niveau zu sammeln. Gespielt wurde auf drei Gewinnsätze bis 11 Punkte.

Erfreulicherweise konnten beide im Einzel mit ihren Gegnern ausgesprochen gut mithalten.

In der Gruppenphase musste Jakob im Einzel erst gegen zwei gesetzte Spieler ran. Er steigerte sich von Spiel zu Spiel. Das erste musste er noch klar abgeben, das zweite ging dann über fünf Sätze, welches er dann aber unglücklich verlor. Im dritten Spiel war er klar auf dem Feld dominierend und konnte in drei Sätzen seinen ersten Sieg feiern.

Leider landet er nur auf den dritten Platz was das Aus nach der Gruppenphase bedeutete.

Katja hatte in ihrer Gruppe eine auf 3 gesetzte Gegnerin und eine „ungesetzte“ die aber, wie sich später herausstellte, eine ähnlich starke Spielerin war. Gegen beide verlor sie trotz gutem Spiels und  konnte sogar in zwei Sätzen jeweils 8 und 9 Punkte holen. Gegen die dritte Spielerin war ein Sieg wahrscheinlich, jedoch verletzte sie sich in ihrem letzten Spiel und fiel aus.

Auch für Katja blieb am Ende „nur“ der dritte Platz und damit das vorzeitige Ende.

Am Sonntag wurden die Doppel gespielt.

Jakob konnte mit seinem neuen Doppelpartner Alex Hu vom TSV 1846 Nürnberg sein erstes hochrangiges Turnier bestreiten. Ihre beiden Spiele verloren sie knapp in drei und vier Sätzen. Auch hier war dann nach der Gruppenphase Schluss.

Katjas Doppelpartnerin Daniela Schmidt aus Rothenburg konnte verletzungsbedingt nicht antreten, so spielte sie mit Chantal-Josephine Bensch vom SG Gittersee. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten konnten sie dann doch noch durch einen hochverdienten Sieg in das Hauptfeld vorrücken, wo gegen das aus Südbayern und an 4 gesetztem Doppel Mira Hamm/ Ella Neve nichts auszurichten war. Immerhin Platz 9!

Da Katja und Jakob noch einmal in dieser Altersgruppe starten dürfen, darf man auf nächstes Jahr gespannt sein.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.