Bayerische Altersklassen-Meisterschaft in Immenstadt – Lauf sichert sich 8 Podestplätze

Mit einem 1. Platz sowie zwei 2. Plätzen und fünf 3. Plätzen kehren die Laufer Spieler Engelbert Burg, Stefan Lechner, Rainer Stötzer, Claudia Witkenkamp und Jeanette Maccioni von den Bayerischen Altersklasse-Meisterschaften in Immenstadt zurück. 

 

Mixed O40: Meistertitel und 2. Platz

Gleich im ersten Spiel mussten sich Jeanette Maccioni und Stefan Lechner der an Position 1 gesetzten Paarung Jasmin Kuske und Michael Hopp stellen. Durch konzentriertes und sicheres Spiel sorgten sie für eine kleine Überraschung: Mit 21:14 und 21:17 setzten sie sich gegen die Favoriten durch und zogen dadurch bereits ins Finale ein. Claudia Witkenkamp und Rainer Stötzer gewannen ebenfalls ihr Halbfinalspiel gegen Markus Giesinger und Yvonne Pelger (21:18, 21:16), so dass sich beide Laufer Paarungen im Finale gegenüber standen. Mit 21:19 und 21:14 setzten sich Jeanette und Stefan durch und holten ihren ersten gemeinsamen Bayerischen Meistertitel im Mixed!

 

Dameneinzel O40: 2x Platz 3

Keine Überraschung war die Niederlage im ersten Spiel dieser Gruppe von Jeanette gegen Jasmin Kuske. Am Ende siegte die erfahrene und groß gewachsene Ingolstädterin deutlich in drei Sätzen (15:21, 21:19, 9:21). Claudia war trotz einer klaren Leistungssteigerung im zweiten Satz mit der gezeigten Leistung am Ende nicht zufrieden und unterlag ihrer Gegnerin Marcella Exl in zwei Sätzen (6:21,11:21). Da nur vier Damen für das Dameneinzel gemeldet hatten, teilen sich am Ende beide Lauferinnen den 3. Platz.

 

Herreneinzel O40: 3. Platz

Auch für Rainer Stötzer ging es nach einer Dreisatz-Niederlage (18:21, 21:13, 21:14) gegen Sascha Frank Firth (ESV Flügelrad Nürnberg) nicht weiter… dennoch Platz 3!

 

Damendoppel O40: 2. Platz

Im einzigen Spiel in dieser Altersgruppe standen Jeanette und Claudia erneut ihren beiden Gegnerinnen aus den Einzelbegegnungen gegenüber. Wie zu erwarten war, behielten diese auch hier die Oberhand und holten sich ohne Probleme den Titel. Zufrieden mit der gezeigten Leistung freuen sich die beiden Lauferinnen trotzdem über den 2. Platz.

 

Herrendoppel O40: 3. Platz

Einen weiteren 3. Platz belegte Rainer Stötzer mit Marco Völker (TuS Prien), der für den erkrankten Jürgen Holz eingesprungen war.

 

Herrendoppel O50: 2. Platz

In einem spannenden und nervenaufreibenden Dreisatzspiel spielten sich Stefan Lechner und Stephan Wilde (ESV Flügelrad Nürnberg) nach verlorenem ersten Satz (28:30!) am Ende doch noch sicher ins Finale (21:8, 21:10). Dort mussten sie sich den beiden Diedorfern Dittrich/Länger im dritten Satz knapp mit 22:24 geschlagen geben.

 

Herreneinzel O60: 9. Platz

Bereits das erste Spiel bedeutete für Engelbert Burg das „Aus“ in seiner Konkurrenz. Obwohl Engelbert um jeden Ball kämpfte, war gegen Klaus Kunz (TV 1860 Immenstadt) nicht mehr als ein 21:9 und 21:7 drin. Spaß gemacht hat ihm das Spiel trotzdem!

 

Herrendoppel 60: 3. Platz

Erfolgreicher lief dafür das Herrendoppel für Engelbert: Gemeinsam mit Siegfried Pietsch (TV 1848 Erlangen) gewann er in einem der längsten Spiele des Tages (59 Minuten) das Auftaktspiel in drei äußerst knappen Sätzen: 25-27, 21-19 und 21-19 sicherte bereits den 3. Platz. Der Einzug ins Finale blieb ihnen im darauffolgenden Spiel jedoch leider verwehrt.

Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer!